Chronik des Ortsverbandes

Auf dieser Seite erhalten Sie einen kleinen Einblick in die über 60-jährige Geschichte des Ortsverbandes.

Der Ortsverband wurde im Jahr 1953 gegründet. Mit sechs Helfern wurde die Arbeit aufgenommen. Der erste Ortsbeauftragte war Josef Decker.

 

 

THW-Gründung 1950

Beider Gründung der Zivilschutzeinrichtung am 22. August 1950 wurde Otto Lummitzsch zum ersten Direkt des Technischen Hilfswerk ernannt.

1954: Der Ortsverband Grevenbroich wird mit sieben Helfern gegründet. Der erste Ortsbeauftragte ist der Tiefbaumeister Josef Decker. Als Unterkunft diente ein Kellerraum in der Kreisverwaltung.

1962:  Der beim Kreis als Beamter tätige Hubert Verhagen wird zweiter Ortsbeauftragter des Ortsverbandes. Durch seine guten Kontakte werden dem Ortsverband im selben Jahr zwei Garagen des Kreises überlassen.

1971: Peter Hartmann wird zum neuen Ortsbeauftragten des Ortsverbandes Grevenbroich

1975: Die Wahl des neuen Ortsbeauftragten fiel in diesem Jahr auf Günter Klein.

1987: Udo Peters besetzte den Posten des Ortsbeauftragten Grevenbroichs.

1999: Das Wahlergebnis ernennt den Diplom-Bergbau Ingenieur Hans-Gerd Limper zum Ortsbeauftragten.

2005: In der Wahl des Ortsbeauftragten fällt die Entscheidung einstimmig auf Jürgen Diekmann.