THW ehrt besondere Helfer und einen Feuerwehrmann

Am Samstag, 26.01.2013, ehrte das THW Grevenbroich mehrere Helfer für ihre langjährige Treue und besondere Leistungen.

Auf eine 10-Jährige Zugehörigkeit zum Ortsverband kann Maximilian Maaser zurückblicken. Für seine 30-Jährige Treue wurde Klaus Strommenger geehrt. Der ehemalige Ortsbeauftragte Hans-Gerd Limper wurde für seine 40-Jährige Mitwirkung ausgezeichnet. Außerdem wurde das THW-Helferzeichen in Gold an Werner Kloucek (THW), Christian Seul (THW) und Olaf Lenk (Feuerwehr Dormagen) vergeben.

Im Jahr 2006 trat Werner Kloucek in das THW ein, um sich ehrenamtlich zu engagieren. Die von ihm erbrachte Arbeit geht weit über das normale Maß hinaus. Seit Jahren unterstützt er die Jugendgruppe und die Grundausbildung. Seine persönlichen Eigenschaften haben ihm hohe Anerkennung bei Helfern und Vorgesetzten eingebracht. Christian Seul ist seit fast zehn Jahren beim THW. Aufgrund seiner Fachkenntnisse wurde er zum Schirrmeister berufen. Er engagiert sich in besonderem Maße und steht fast immer zur Verfügung. Olaf Lenk ist als Brandamtsmann bei der Feuerwehr Dormagen für die Ausbildung zuständig. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass das THW bei der Feuerwehr hoch geschätzt ist. Lenk ermöglicht seit vielen Jahren die Teilnahme von THW-Helferinnen und Helfern an Lehrgängen der Feuerwehr. Durch sein Engagement werden Atemschutzgeräteträger, Sprechfunker und Ersthelfer bei der Feuerwehr Dormagen ausgebildet.

In seiner Laudatio stellte der Ortsbeauftragte Jürgen Diekmann neben den Leistungen der Geehrten auch die in der heutigen Zeit veränderten Rahmenbedingungen für ehrenamtliches Engagement heraus: „Berufliche Verpflichtungen und erforderliche Flexibilität am Arbeitsplatz engen den Freiraum für das Engagement im Ehrenamt immer mehr ein.“